Sonntag, 27. September um 15 Uhr lädt Ritter Wirnt in sein neues Museumsstübchen ein.

Das vom Gesteigertorhaus in das Kräußelhaus (Bahnhofstraße 16) umgezogene Ritter-Wirnt-Museumsstübchen beginnt dort nach der Corona-Zwangspause probeweise mit monatlichen Führungen: Die nächste am Sonntag, 27. September um 15 Uhr. Ritter Wirnt lädt dazu ein, ihn im neuen Stübchen und dem alten Burgstall gegenüber zu besuchen. Es besteht auch die Gelegenheit, die Illustrationen aus der Donaueschinger Wigalois-Handschrift von 1420, die der Kulturverein beim letzten Bürgerfest in der Manfred-Maier-Scheune ausgestellt hatte, noch einmal zu sehen. Das Hygiene-Konzept verlangt derzeit eine Besucher-Begrenzung auf drei Teilnehmer bzw. eine Familie pro Führung. Bei mehreren Besuchern versuchen wir zeitverschobene Führungen zu vereinbaren. Die Führungen kosten für Einzelbesucher 3 Euro, für Familien 5 Euro.